DesignKopfFirma
blockHeaderEditIcon

Weller - Energiebewusstes Bauen GmbH

DesignKopfTelefon
blockHeaderEditIcon

Tel.: 09741 - 6341

Menu
blockHeaderEditIcon
PassivhausHeadline
blockHeaderEditIcon

Das isorast-Passivhaus...

Mit dem isorast-Passivhaus leisten Sie einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz und senken den eigenen Energieverbrauch sowie die daraus entstehenden Kosten auf ein Minimum

Was ist ein Passivhaus?

PassivhausWasIstEinPassivhausHL
blockHeaderEditIcon
PassivhausWasIstEinPassivhausInhalt
blockHeaderEditIcon

Ein Passivhaus ist ein Gebäude, das aufgrund seiner hohen Wärmedämmung und der geringen Lüftungswärmeverluste weniger als 15 kWh Heizenergie pro Quadratmeter im Jahr benötigt. Das entspricht einem Heizölverbrauch von 1,5 Liter oder weniger pro Quadratmeter im Jahr.

Dieser geringe Heizenergieverbrauch bei Passivhäusern hat zur Folge, dass in der Regel auf eine klassische, wassergeführte Heizungsanlage komplett verzichtet werden kann.

Dies bedeutet für Sie als Bauherr eines Passivhauses, dass Sie einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz leisten. Außerdem senken Sie den Energieverbrauch sowie die daraus entstehenden Kosten auf ein Minimum.

PassivhausHLVoraussetzungen
blockHeaderEditIcon

Welche Voraussetzungen müssen beim Bauen eines Passivhauses erfüllt werden?

  

 

  

PassivhausWaermedaemmungHL
blockHeaderEditIcon

1. Eine gute Wärmedämmung

PassivhausWaermedaemmungText
blockHeaderEditIcon
Die Außenwand muss einen U-Wert von weniger als 0,15 W/m²K haben. Der 43er-isorast (U = 0,10 W/m²K) und der 37er-isorast (U=0,13 W/m²K) erfüllen diese Voraussetzungen ideal.
PassivhausLuftdichtheitHL
blockHeaderEditIcon

2. Die Luftdichtheit

PassivhausLuftdichtheitText
blockHeaderEditIcon
Unkontrollierte Fugen in einer Außenhülle können nicht nur Feuchtigkeitsschäden verursachen, sondern führen auch bei Wind und Sturm zur Auskühlung des Gebäudes. Als luftdichte Schicht gilt beim Dach die innere Folie und bei der Wand der Putz. Isorast ist ohne akustische Nachteile verputzbar.
PassivhausWaermebrueckenfreiheitHL
blockHeaderEditIcon

3. Die Wärmebrückenfreiheit

PassivhausWaermebrueckenfreiheitText
blockHeaderEditIcon
Was nützt die beste Wärmedämmung in der Wand, wenn an den Anschlüssen die Energie wieder verloren geht. Bei isorast sind alle Anschlüsse berechnet und vom Passivhaus-Institut zertifiziert. Beim Deckenabschluss führt die äußere Dämmschicht zu einem durchgehenden Dämmmantel.
PassivhausFensterHL
blockHeaderEditIcon

4. Für ein Passivhaus geeignete Fenster

PassivhausFensterText
blockHeaderEditIcon
Das Passivhaus-Fenster mit dem gedämmten Festerrahmen bieten inzwischen über 50 Hersteller an. Das Passivhaus-Fenster mit seiner Dreifachverglasung hat eine besondere Bedeutung: Über die Südfenster entsteht auch im Winter im Passivhaus mehr Wärme, als in der Nacht verloren geht. Deshalb sollten Passivhäuser über große Südfenster verfügen.
PassivhausLueftungHL
blockHeaderEditIcon

5. Die Lüftung

PassivhausLueftungText
blockHeaderEditIcon

Ein Passivhaus ist auch im Winter immer mit Frischluft durchflutet, und zwar ökologisch sinnvoll. Hierzu hat das Passivhaus eine Lüftungsanlage, dessen Zuluft durch Rohre geführt wird, die in der Erde verlegt werden.

Die Verlegung der Rohre erfolgt unter der Bodenplatte, ist aber auch im Arbeitsraum möglich. Der Aufwand ist relativ gering. 30 Meter Kabelschutzrohr mit einem Durchmesser von 200 mm genügen für ein Einfamilienhaus.

Der Ertrag dafür ist umso bedeutender. Selbst bei einer Außentemperatur von minus 20 Grad Celsius wird die Frischluft durch die Erdwärme auf ca. 6 Grad vorgewärmt, und das ohne Einsatz von Heizenergie.

Ein weiterer Wärmetauscher entzieht der verbrauchten Luft die Wärme und führt diese der Frischluft zu, so dass letztlich 90 Prozent der Lüftungswärme aus Erd- und Abwärme resultieren.

PassivhausFrageHeizung
blockHeaderEditIcon

Wo ist die Heizung? Muss man in einem Passivhaus frieren?

  

Natürlich nicht. Allerdings ist der Restwärmebedarf so gering, dass eine Kleinstwärmepumpe genügt, welche die Zuluft aufheizt. Auch in einem Passivhaus können Sie sich die gewünschte Raumtemperatur einstellen.

PassivhausAltbestand
blockHeaderEditIcon

Einfach genial - Das Passivhaus...

  

... wie ein dicker Pullover schützt ein sehr guter Wärmeschutz das ganze Bauwerk. Wärmebrücken werden vermieden

... die Dreischeibenfenster holen die Sonnenenergie in das Haus und halten die Wärme im Haus.

... die Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung holt mehr als 80% der Wärme aus der Luft zurück - und sorgt gleichzeitig für frische Luft im ganzen Haus.

  

  

isorast wurde als erstes Wandsystem für Passivhäuser zertifiziert.

  

 

FacebookLink
blockHeaderEditIcon
  
Aktuelles und Baustellenbilder finden Sie auch auf unserer Facebook-Site...
DesignFooterFirma
blockHeaderEditIcon

Weller - Energiebewusstes Bauen GmbH

Das einfach logische Hauskozept: Zukunftsfähige Häuser als e-Haus auf Basis des isorast-Passivhauses zum selber bauen oder bauen lassen.

 

e-Haus - Das einfach logische Hauskonzept

DesignFooterAdresse
blockHeaderEditIcon

Kontaktdaten:

  

Langeller 2

97769 Bad Brückenau

Deutschland

  

Tel.: 0049 - (0)9741 - 6341

  

Website:

www.passivhaus-weller.de

DesignFooterLinks
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*